Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel besucht NEC-Zentrale in Japan

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat während ihres zweitägigen Aufenthalts im Februar 2019 am 05. Februar 2019 das NEC-Hauptquartier in Japan besucht. Ihr Interesse galt den Spitzen-technologien in digitalen Bereichen, besonders mit Blick auf die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz (KI). Während ihres Besuchs im „NEC Future Creation Hub“ stellten der NEC-Vorsitzende Nobuhiro Endo und andere Konzern-verantwortliche Kanzlerin Merkel Spitzentechnologien von NEC vor.

Die Kanzlerin tauschte sich intensiv mit Forschern und Mitarbeitern der NEC über die KI- und biometrische Authentifizierungstechnologie aus. Weitere Themen waren die Bedeutung von Vorschriften und der Schutz der Privatsphäre sowie der Ansatz von NEC in Bezug auf Ethik in der Digitalisierung und der Nutzung von Daten. Während ihres Besuchs wurden Kanzlerin Merkel auch Fallstudien vorgestellt, die den Wert für die Anwender verdeutlichten. So wurden einige der modernsten Anwendungsfälle aus den Bereichen KI und Biometrie gezeigt. Dazu zählten die Demonstration eines satellitengestützten Radarsystems zur Überwachung der städtischen Infrastruktur, integriertes Management zur Erfassung verschiedener sensorischer Daten zur Katastrophenvorsorge und entsprechende Katastrophenschutzlösungen.

„Es war eine Ehre für NEC, die deutsche Bundeskanzlerin Frau Merkel zu empfangen, die eine führende Rolle bei der Förderung der internationalen Zusammenarbeit und Entwicklung zwischen Regierungen und Unternehmen spielt“, sagte der Vorsitzende Endo. „Es war äußerst sinnvoll, dass NEC mit Bundeskanzlerin Merkel über Fragen der Wertschöpfung in der ganzen Welt diskutiert und unsere neuesten Lösungen hervorhob. Im Anschluss an dieses Treffen freut sich NEC darauf, die innovativen Lösungen für Sicherheit sowie Sicherheit im Allgemeinen und sozialen Wert im In-und Ausland zu fördern.“

Bundeskanzlerin Merkel zeigte Interesse an der Verbreitung der KI-Technologie in der gesamten Gesellschaft. Deutschland und Japan werden die Förderung der Zusammenarbeit im KI-Bereich unterstützen und sich über Fragen bezüglich solcher Technologien und des zu erwartenden Zeitpunkts der praktischen Anwendung sowie Trends in der Standardisierung austauschen.